Keynote Speaker 2018


Christoph Keese, CEO der Axel Springer hy GmbH

"Digitale Disruption"

In seinem Buch "Silicon Valley - Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt" beschreibt Christoph Keese die Arbeitsweise von Start-Ups. Mit diesen tiefgründigen Hintergrundinformationen erläutert der Management-Experte in seiner Keynote, warum jede Branche von der Digitalisierung erfasst wird, und warum Firmen untergehen, die darauf nicht vorbereitet sind.


Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp, Leiterin Personal Konzern und Führungskräfte Deutsche Bahn AG

"Gute Führung in agilen Zeiten"

Agile Zeiten sind Zeiten der Veränderung und werden getragen von verschiedensten Emotionen. Gute Führung findet dann statt, wenn Menschen vertrauensvoll miteinander arbeiten. Gute Führungskräfte sind sozial kompetent, d.h. vertrauenswürdig, klar, belastbar, aufgeschlossen, konfliktfähig, mutig, konsequent und so verlässlich und glaubwürdig. Ein hoher Anspruch, der kritische Selbstreflexion und die Fähigkeit und den Wunsch nach stetem persönlichem Wachstum voraussetzt.


Frank Salzgeber, Head of Technology Transfer and Business Incubation, ESA

"We need more space"

Der Weltraum ist ein Ort der nicht leicht zu erreichen ist und der Weltraum ist technologisch immer eine Herausforderung. Ein Scheitern ist keine Option! Viele Technologien haben ihren Ursprung in einem Weltraumprogramm. Open Innovation existiert als Begriff seit den 60er Jahren und so lange gibt es auch die bemannte Raumfahrt. Jeder kann von der Raumfahrt lernen, denn Innovation heißt nicht immer etwas Neues zu erfinden. Frank Salzgeber präsentiert wie man in jeder Firma Innovation entdecken kann und warum unsere Kinder oft die besseren Forscher und Unternehmensgründer sind.


Prof. Dr. Ralf Strauß, Präsident des Deutschen Marketing Verbandes

"ToBe or Not ToBe ... Erfolg vs. Nicht-Erfolg in der Digitalen Transformation"

Das neue Dogma Digitaler Transformationen im Sinne von "Digital is the New Normal" und Startups, die nur darauf warten, das bisherige Geschäftsmodell zu kannibalisieren, wird oftmals konterkariert durch eine Vielzahl an gescheiterten Projekten. Die Analyse von fast 300 Unternehmen sowie eine Vielzahl von Projekt-/Linienerfahrungen über die letzten 20 Jahre analysieren die Unterschiede zwischen erfolgreichen und nicht-erfolgreichen Digitalisierungen.

Speaker 2018


Eröffnung der Messe

Guido Zander, Geschäftsführer Dr. Scherf Schütt & Zander GmbH (SSZ-Beratung)

"Hey Chef, kann ich ma frei?!?"

Megatrends wie Digitalisierung, alternde Belegschaften, veränderte Wertesysteme stellen Unternehmen vor immense Herausforderungen. Arbeitszeitgestaltung wäre ein Schlüsselthema für deren Bewältigung. Wäre.... Guido Zander erzählt aus seiner über 20-jährigen Beratungspraxis Anekdoten, wie sich Unternehmen, Mitarbeiter und Betriebsräte oft selbst (gegenseitig) das Leben schwer machen. Anschließend zeigt er auf, wie man die Chancen der Megatrends auch positiv nutzen kann.


Christoph Teege, Dipl.-Ing.(FH), Keynote Speaker, Coach, Autor und Lehrbeauftragter an den Hochschulen Köln, Hannover, Hildesheim

"Schmerz geht, Erfolg bleibt"

Es wird in unserem Leben wiederholt Rückschläge geben, die alles durcheinander bringen und das Selbstvertrauen erschüttern. Das gilt nicht nur für einzelne Personen, sondern auch für Teams und Unternehmen. Selbst große Konzerne geraten in kritische Situationen. Es brechen Märkte ein oder es lösen sich Geschäftsfelder auf, so dass die Unternehmen um das nackte Überleben kämpfen müssen. Christoph Teege schildert anhand seines eigenen Werdegangs, wie sich Erfahrungen aus dem Boxsport auf den Alltag übertragen lassen und Rückschläge und Herausforderungen der Zukunft erfolgreich gemeistert werden: mit Kampfgeist, Kraft und Köpfchen - oder eben "mit weichen Bandagen".


Prof. Dr. Christoph Schönfelder, Ökonom und promovierter Soziologe, Professor für Personal- und Organisationsentwicklung an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

"Muße ist die Tochter der Disruption"

Beim Vortrag von Prof. Dr. Christoph Schönfelder, Professor für Personal- und Organisationsentwicklung ander FOM Hochschule für Ökonomie & Management, zum Thema "Muße ist die Tochter der Disruption" ist die aktive Mitwirkung der Teilnehmer ausdrücklich erwünscht: Mit interaktiven Tools können Sie live direktes Feedback zu den Inhalten geben und sich an Umfragen beteiligen. Schönfelder erläutert auf der Zukunft Personal Nord, inwiefern sich Muße positiv auf den eigenen Entwicklungswillen und einen strukturellen Optimismus, der für erfolgreiches Agieren in der neuen digitalen Arbeitswelt eine zentrale Haltung darstellt, auswirkt.

Medienpartner